ONLINE-Seminar 4 / 2020

Oberflächennahe Geothermie *

 

Seminardaten

Termin

3. Dezember 2020

Ort

Online-Seminar

Lehrgangsleitung

Eric Schildwächter
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Baden-Württemberg, Stuttgart

Jürgen Braun
VEGAS, Universität Stuttgart

 

Zielgruppe

Fachleute aus Genehmigungsbehörden, Ingenieurbüros und Bohrfirmen

Informationen (pdf-Datei)
Anmeldung

Motivation

 

Die Oberflächennahe Geothermie kann einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten und gehört bei richtiger Anlagenkonzeption, Planung und Ausführung zu den effizientesten Verfahren zur Nutzung von Umweltwärme. Oberflächennahe Geothermie wird zur Heizung und vermehrt auch zur Kühlung von Gebäuden oder in Nutzungskombination eingesetzt.

Ingenieurbüros, Sachverständige und Bohrfirmen finden in der Planung, Installation und Überwachung dieser Anlagen interessante und zukunftsorientierte Tätigkeitsfelder. Die fortschreitende Entwicklung und Diversifizierung der Techniken zur Nutzung der Oberflächennahen Geothermie stellt auch die Zulassungsbehörden vor neue Herausforderungen und erfordert eine angepasste Fachkompetenz.

In der Fortbildungsveranstaltung werden u.a. folgende Themenfelder beleuchtet: Wärmenetze und geothermische Speicher, Modellierung thermischer Grundwassernutzung, Untersuchungen von Hinterfüllbaustoffen, Qualitätssicherung und Materialeigenschaften, bau- und bohrtechnische Aspekte sowie Sanierung und gezielter Rückbau von Erdwärmesonden.

Die Veranstaltung möchte aktuelle Entwicklungen aufzeigen und Hinweise für eine erfolgreiche und umweltverträgliche Realisierung von Anlagen zur Nutzung von Oberflächennaher Geothermie geben. Sie richtet sich vornehmlich an Fachleute aus Genehmigungsbehörden, Ingenieurbüros und Bohrfirmen.

 

Programmänderungen vorbehalten

  

Programm

9: 15 Uhr        Technikcheck, einwählen der Teilnehmer

9:30 Uhr         Begrüßung
                        LQS EWS 2018 – Rückblick seit der Einführung

                       Eric Schildwächter

09:50 Uhr       Oberflächennahe thermische Speicher: Biogeochemische Auswirkungen in Relation zum Klimaschutzbeitrag
                       
Ralf Köber. Institut für Geowissenschaften, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

10:20 Uhr       Chancen und Perspektiven durch die verpflichtende Kommunale Wärmeplanung - Beitrag der Oberflächennahen
                        Geothermie zur klimagerechten Wärmeversorgung in BW
                       
Max Peters, KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

10:50 Uhr       Pause mit Diskussionsräumen

11:20 Uhr       Verhalten von Erdwärmeverfüllbaustoffen im Untergrund
                       
Tim Lutz, Solites

11:50 Uhr       Versuche zur Suspensionspiegeldetektion beim Verpressen von Erdwärmesonden
                       
Roman Zorn, EIFER

12:20 Uhr       Pause mit Diskussionsräumen

13:00 Uhr       Vertiefte Evaluierung der „Minus 3 °C Grenze“ beim Betrieb von Erdwärmesonden
                       
Giulia Giannelli, VEGAS, Universität Stuttgart

13:30 Uhr       Thermisches Online-Modell (TOM): Web-basierte Modellerstellung, Simulation und
                        Post-Processing von oberflächennahen geothermischen Anlagen
                       
Alexander Kissinger, Ingenieurgesellschaft Prof. Kobus und Partner GmbH

14:00 Uhr       Pause mit Diskussionsräumen

14:30 Uhr       Untersuchungsmethoden für die Überprüfung von Erdwärmesonden
                       
André Voutta, André Voutta Grundwasserhydraulik, Herrenberg

15:00 Uhr       Herausforderungen beim Bau und der Sanierung von Erdwärmesonden
                       
Frank Burkhardt, Burkhardt GmbH, Neuweiler

15:30 Uhr       Diskussion, Plenum
                       
Jürgen Braun

16:00 Uhr       Ende der Veranstaltung


Wir verwenden als Online-Seminar-Tool die Software Webex und schicken rechtzeitig vor der Veranstaltung allen Teilnehmenden eine persönliche Einladung zu.

Unsere Website verwendet Cookies, um Funktionen für ein besseres webbrowsing anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos gibt es in unserer Datenschutzerklärung